Warenkorb - 0,00 €

MARTIN JOYEUX COCKTAIL

MARTIN JOYEUX beweist Geschmack und kreiert den wahrscheinlich ersten Modecocktail, der diesen Namen auch verdient — inspiriert vom Esprit einer Zeit, in der die Menschen den Moment lebten, das Hier und Jetzt frenetisch feierten und im Rausch nicht mehr ans Morgen dachten. Dieser Cocktail ist eine Hommage an das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger.

Als Designer ist man immer auf der Suche nach neuer Inspiration und oft ist ein richtiges Gefühl entscheidender als ein Bild vor Augen. Die Kreation eines Cocktails, der dem Stil von MARTIN JOYEUX entspricht, war also weniger ein Gedanke als vielmehr ein innerlicher Drang, unserem Stil eine neue Nuance zu verleihen. Ausschlaggebend für die Umsetzung dieser Idee war ein Treffen mit Monsieur Ferhat Akbiyik im Prinzipal Kreuzberg — dem Geburtsort des Cocktails. Hier im Flair seiner Burlesque-Bar von der Muse geküsst zauberte er ein Rezept, das einen rebellischen und doch herzlichen Beigeschmack vermittelt. Monsieur Arnd Henning Heissen, der Barmanager des Curtain Club im Ritz-Carlton Berlin, lieferte dann eine letzte Zutat — et voilà: da war er nun, der MARTIN JOYEUX COCKTAIL, in all seiner Pracht. Chapeau!


VIMEO / YOUTUBE


VIMEO / YOUTUBE


Weinbrand und Schaumwein vereint: Cognac und Champagner bilden die wichtigsten Ingredienzen. Für wirklich erstklassigen Genuss des MARTIN JOYEUX COCKTAILS empfehlen wir Martell Cognac V.S und Champagner der Marke Perrier-Jouët. Die Schwere des Cognac einerseits und die prickelnde Leichtigkeit von Champagner andererseits ergeben in ihrem Kontrast eine spannende Kombination, die erst mit der Frische von Zitronensaft und dem dezenten Aroma von Lavendel ihr volles Bouquet entfaltet. Mit einer Durchschlagskraft, wie sie für Schaumwein-Cocktails bekannt ist, ist der MARTIN JOYEUX COCKTAIL nicht unbedingt für zart besaitete Gemüter, aber gewiss nicht nur für die Hartgesottenen unter den Cocktail-Liebhabern – à votre santé!

 

COCKTAIL REZEPT

Zutaten:
2cl Cognac — Martell V.S
1 cl Lavendelsirup
0,75 cl Zitronensaft
100 ml Champagner — Perrier-Jouët Grand Brut

Methode: Stir/Strain

Glas: Cocktailschale (Cocktailglas, Coupette)

Garnitur: Lemon Twist

Zubereitung: Cognac, Lavendelsirup und Zitronensaft in ein Rührglas mit Eiswürfeln geben und ca. 20 Sekunden rühren. In die vorgekühlte Cocktailschale abseihen und mit Champagner auffüllen.

 

ET VOILÀ! × À VOTRE SANTÉ!

Foto © Jan Sobierajsky / Gestaltung © caligabimba.

 

WILLKOMMEN IM PRINZIPAL KREUZBERG

Prinzipal Kreuzberg
Oranienstraße 178, 10999 Berlin
Prinzipal Kreuzberg @ Facebook

Es gibt sie noch, diese Orte, die einen vollends verzaubern. Man wagt nur einen kleinen Schritt über die Türschwelle, vergisst die Tristesse des Alltags und taucht ein in eine Welt, von der man bisher nicht zu träumen wagte. Das Prinzipal Kreuzberg ist so ein Ort. Erst 2013 von Monsieur Ferhat Akbiyik gegründet, eilt ihm sein Ruf als exotischer und verruchter Juwel der Berliner Bar-Szene voraus. Das beginnt schon am Eingang, auf den kein Schild hinweist und lediglich das Klingeln an der Tür gewährt einem Einlass. Doch dann wird man auf überwältigende Weise belohnt: Dank der Detailverliebtheit des Interieurs, den stilvollen Outfits der Kellnerinnen und Barkeeper und den immer wieder perfekt inszenierten Burlesque-Shows fühlt man sich mehr und mehr in eine andere Zeit hineinversetzt. Hier durchdringt einen das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger so sehr, dass man es mit jeder Faser seines Körpers spüren kann. Wer in den Genuss dieses Esprits kommen möchte, wird zumindest in Berlin keinen besseren Ort finden – nur einer der vielen Gründe, die uns dankbar stimmen, es Geburtsort des MARTIN JOYEUX COCKTAILs und Drehort des dazugehörigen Trailers nennen zu dürfen. Vielen Dank!

WEITERE BARS & CLUBS

The Curtain Club
The Ritz-Carlton Berlin
Potsdamer Platz 3, 10785 Berlin

Karl May Bar Dresden
Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden
Taschenberg 3, 01067 Dresden

Les Fleurs du Mal Bar
Schumann’s Bar am Hofgarten
Odeonsplatz 6, 80539 München

SODOM & GOMORRA
Torstraße 164, 10115 Berlin

3FREUNDE COCKTAILBAR
Clemens-Schultz-Straße 66, 20359 Hamburg

SHEPHEARD
Rathenauplatz 5, 50674 Köln

3FREUNDE COCKTAILBAR
Clemens-Schultz-Straße 66, 20359 Hamburg

P1
Prinzregentenstraße 1, 80538 München

FCUK YOGA
Emmastraße 13, 45130 Essen

Piccola l’Originale
Aachener Straße 16, 50674 Köln

Hemingway Bar
Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg
Münchner Straße 17, 82319 Starnberg bei München

IMPERII
Brühl 72, 04109 Leipzig

Good Old Days Dance Bar
Max-Brauer-Allee 275, 22769 Hamburg

Adebar – Bleiche Resort & Spa
Bleichestrasse 16, 03096 Burg im Spreewald

Chizzo Bar
Josef-Herold-Straße 2, 6370 Kitzbühel, Österreich

 

MARTELL COGNAC

www.martell.com
Martell @ Facebook

Martell gilt als einer der ältesten Cognac-Hersteller weltweit. 1715 vom ursprünglich aus Jersey stammenden Jean Martell gegründet, führten zunächst seine Gattin und schließlich Söhne und Enkel das Traditionshaus zu weltweitem Ansehen. Auch heute genießt der Cognac von Martell einen herausragenden Ruf und Dank der in jüngster Zeit neu entwickelten Kreationen des Hauses wird man der Marke einen gewissen Innovationsgeist sicherlich nicht absprechen. Sein aromatisches Bouquet mit fruchtigem Geschmack und einer leicht süßlich-würzigen Note verdankt Martell Cognac einer der ältesten Traubensorten Frankreichs – eine Weißweintraube mit langer Geschichte und entsprechend vielen klangvollen Namen, wie Ugni Blanc, Saint-Émilion oder auch Trebbiano. Gebrannt in einer kupfernen Charentais-Brennblase, gereift in feinkörnigen Eichenfässern und vom Kellermeister stets streng kontrolliert, entsteht im Hause Martell seit eh und je ein Qualitätsprodukt von allerhöchster Güte.

PERRIER-JOUËT CHAMPAGNER

Es war ein Mönch, der den Champagner, wie wir ihn heute kennen und lieben, entwickelte. “Brüder, kommt geschwind. Ich trinke Sterne!” soll Pierre Pérignon damals ausgerufen haben, als ihm der entscheidende Durchbruch bei der Verfeinerung der Weinherstellung gelang. Noch heute zählt Champagner zu den edelsten Tropfen dieser Welt — so auch Champagner des Hauses Perrier-Jouët. Dessen Geschichte beginnt mit der Liebesgeschichte von Pierre Nicolas Perrier und Rose Adélaïde Jouët: 1811 gründen sie das Champagnerhaus aus Epernay und bis heute halten Generationen von Kellermeistern ihren Anspruch an Qualität hoch und setzen ihr Streben nach Perfektion fort, was das Haus sogar mehrmals kurz vor den Ruin brachte, als man sich weigerte, Cuvées zuzubereiten, wenn die Qualität der geernteten Trauben nicht gut genug war. Auch heute stellt sich der Kellermeister täglich seiner Herausforderung, das Erbe zu pflegen, das ihm seine lediglich sechs Vorgänger in den gut 200 Jahren seit der Gründung hinterließen. Der Perrier-Jouët-Stil verkörpert Anmut und Eleganz, angefangen beim Grand Brut bis hin zum Belle Epoque.

www.martinjoyeux.com